05.08.2012 Isernhagener Jagdreitertage 2012

safety, security, balance and fun!

Seit Jahren treffen sich im Sommer immer wieder die Jagdreiter in Isernhagen, um sich mit Aidan O"Connell auf die kommende Saison vorzubereiten. Diesmal traten 25 Reiter vom Alter zwischen 12 und 68 Jahren an. Dabei waren sowohl alten Hasen wie auch blutige Anfänger.

Ein gesamtes Wochenende wurde geritten und geübt. Kleine Sprünge und große Hopser waren ebenso dabei wie Schritt- und Galopptraining.

one beer - please

Das Wetter war überwiegend günstig gestimmt und nur wenige Minuten mussten im Regen geritten werden. So war die Stimmung ausgelassen und positiv, was nicht zuletzt an der guten Bewirtung des Teams von Frau Rasch lag. Vielleicht wurde deshalb auch das ein oder andere Bier direkt vom Pferd aus am Tresen bestellt.

der kleine Eugenius

Ein besonderer Höhepunkt fand sich am Samstagabend. Alle Teilnehmer waren genüsslich beim geselligen Abendessen im Biergarten versammelt, als plötzlich der Hausherr des Reitvereins Heinrich Bätke jun. eine schwungvolle Ansprache hielt und sich für das jagdreiterliche Engagement der Jagdreiter im Verein bedankte. Er kündigte daraufhin ein Geschenk für die Jagdreiter an und wenige Sekunden später erschien ein großer Trecker, auf dessen Wagen ein riesiger Baumstamm einer uralten Eiche "der kleine Eugen" lag. Dieser Baumstamm wird nun zukünftig das Übungsgelände komplettieren und alle sind auf den ersten Sprung hierüber, für den sich schon die Dressurlehrerin Ina Friedrich freiwillig gemeldet hat, sehr gespannt.

Weser Vale

Am Sonntag erhielt der Kurs sehr exklusive Verstärkung. Die Bluthunde der Weser Vale waren zu Gast und erfreuten die Teilnehmer auf einigen Übungsschleppen mit ihrem wirklich einzigartigen Können.

So meldeten sich schon wieder viele Teilnehmer gleich für das nächste Jahr zum Lehrgang an weshalb die Fortsetzung der Jagdreitertage wahrscheinlich ist.