01.04.2019 Setz- und Brutzeit

Rücksicht schafft Verständnis!

In der Zeit vom 1. April bis zum 15. Juli eines jeden Jahres dürfen Hunde im Wald und in der freien Landschaft nur an der Leine geführt werden. Das freie Laufen lassen von Hunden ist in dieser Zeit untersagt.
In der Zeit von April bis Mitte Juli ist die sogenannte Setz- und Brutzeit, in der das Wild, sowie die sonstigen frei lebenden Tiere, vor Beunruhigung besonders zu schützen sind.
Wir appellieren deshalb an unsere Mitglieder mit Hunden sich hieran zu halten. In der Setz- u. Brutzeit ziehen frei lebende Tiere ihren Nachwuchs auf. Freuen Sie sich an diesem Naturereignis und stören Sie es nicht.
Zudem unterhalten wir zu den Jagdpächtern aus Isernhagen traditionell ein gutes Verhältnis dass wir durch den Respekt dieser Zeit weiter festigen wollen.
Nach dem Niedersächsischen Gesetz über die Wald- und Landschaftsordnung (NWaldLG) handelt zudem ohnehin jedermann ordnungswidrig, der unbefugt nicht jagdlich geführte Hunde in der Setz- u. Brutzeit im Wald und in der freien Landschaft frei laufen lässt. Die Ordnungswidrigkeit kann auch - wenn die Handlung fahrlässig begangen wird - mit einer Geldbuße geahndet werden.