03.11.2017 Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus!

Jubiläumswochenende 150 Jahre Schleppjagd

Am folgenden Samstag zu einem gemächlichen und geselligen Ritt durch die Zeit ins Gelände. An den Orten historischer Begebenheiten wird den Teilnehmern und den Besuchern ein Einblick in die lange Geschichte der Schleppjagd mit angemessener Bewirtung gewährt.

Den Höhepunkt des Wochenendes bildet ein großer hoch offizieller Jubiläumsjagdball.

Alle Interessierten sind also gut beraten, sich diesen Termin freizuhalten.

Bitte benutzen Sie das in der Einladung ersichtliche Anmeldeformular um sich für den Ball anzumelden oder Boxen zu bestellen.

3. November 2017

Am Freitag, den 3. November erfolgt zum 150. Mal die Schleppjagd auf dem historischen Geläuf des Militärreitinstitutes und der Kavallerieschule in Isernhagen.

Die Jagd klingt nach dem deftigen Grünkohlessen mit einer abendlichen Stiefelparty im Reitrock in der Reithalle aus.

Jagdprogramm

  • Jagdtermin: Freitag, der 3. November 2017

  • Anfahrt: Parkplatz auf dem Wiesengelände des Reitvereins Isernhagen, Burgwedeler Straße 43, 30916 Isernhagen.

  • Frühstück 11:00 gemeinsames Frühstück in der Reithalle

  • Stelldichein: 13:00 Uhr mit kurzer Andacht

  • Abritt: 13:30 Uhr

  • Halali: ca. 16:00 Uhr auf dem Halaliplatz

  • Sonnenuntergang: 16:49 Uhr

  • Letzte Schleppe: anschließend in der Reithalle des Vereins mit Grünkohl und Stiefelparty

  • Jagdordnung: gejagt wird nach den Regeln der Isernhägener Jagdordnung

  • Jagdwetter: eigentlich egal!

  • Jagdstrecke: 6 Schleppen über ca. 16 km, mit ca. 35 festen Hindernissen, einschl. Hecken, Mauern, Tiefsprüngen und 6 Wasserdurchquerungen sowie 2 wundervollen Gräben hinter den Hunden der Niedersachsenmeute und des Hamburger Schleppjagdvereins.

  • Jagdprofil: anspruchsvoll und schwer

  • Jagdfelder:

  • 1. Feld = springendes Feld hinter der Meute, ggf. weiteres Jugendfeld

  • 2. Feld = junge, noch Erfahrung sammelnde Pferde oder Reiter mit ausgesuchten Sprüngen

  • 3. Feld = Reiter, die in zügigem die Jagd ohne zu springen beobachten wollen

  • Zuschauerfeld = die Reiter werden in gemäßigtem Tempo zu den besten Stellen der Jagd geführt

  • Jagdzuschauer: Die Jagdzuschauer werden auf Treckergespannen geführt. Das Befahren des Standortübungsplatzes mit privaten Fahrzeugen ist nicht möglich. Für den Fahrdienst bitten wir Erwachsene um einen Kostenbeitrag von 5 €. Bitte erscheinen Sie rechtzeitig, weil die Plätze sehr beschränkt sind und definitiv nicht allen Zuschauern ein Platz auf den Treckergespannen zugesagt werden kann. Vorbestellungen sind leider nicht möglich.

  • Jagdbläser: Parforcehorncops Fermate Hannover

  • Jagdcap: 40 € inkl. zünftigem Jagdessen - 20 € Jugendliche, Schüler, AZUBis und Studenten. Mit der Teilnahme am Ball werden 20 € des Eintritts für den Ball angerechnet.

  • Jagdliche Rückfragen:
    Eugen Klein, Tel.: 01514 262 99 44
    Heinrich Bätke, Tel.: 0163 8728049

  • Jagdfotografen werden bei vorheriger Akkreditierung speziell geführt

4. November 2017

Am folgenden Samstag zu einem gemächlichen und geselligen Ritt durch die Zeit ins Gelände. An den Orten historischer Begebenheiten wird den Teilnehmern und den Besuchern ein Einblick in die lange Geschichte der Schleppjagd mit angemessener Bewirtung gewährt.

Den Höhepunkt des Wochenendes bildet ein großer hoch offizieller Jubiläumsjagdball.

Leider ist der Ball schon komplett ausverkauft und jeder Platz besetzt. Zudem besteht bereits eine längere Warteliste. Anmeldungen können leider nicht mehr angenommen werden. Auch der spätere Einlass ist leider nicht möglich.

Bitte benutzen Sie das in der Einladung ersichtliche Anmeldeformular um Boxen zu bestellen.

Ofizielle Einladung

Hier geht es zur offiziellen

>>>E i n l a d u n g<<<.

Wir würden uns freuen, Sie begrüßen zu dürfen!