15.08.2018 Isernhagen Ursulum

Schleppjagd Isernhagen Ursulum

Reiten gegen den Formalismus

Alle derartigen Veranstaltungen leben vom Engagement der ehrenamtlichen Vereinsmitglieder.
Ohne diese wäre die über 150 jährige Geschichte der Jagdreiterei gar nicht möglich gewesen.
Ehrenamtliches Engagement wird regelmäßig neben dem Beruf, der Familie und dem verbindenden Hobby erbracht. Es kann niemals perfekt sein und benötigt einen gewissen Freiraum, der nicht gleich jedes Engagement in Verzweiflung umschlagen lässt. Jedes Jahr kämpfen die Ehrenamtlichen mit neuen Hindernissen und Reglements. So wird es immer schwerer überhaupt noch Personen zu finden, deren Idealismus ausreicht, um sich diesen Herausforderungen zu stellen.

Ein Beispiel: Alle Protagonisten der Jagd arbeiten hart an der Organisation und dem Aufbau der Jagd. Sie fiebern dem Tag entgegen, an welchem sie ihre Gäste im Sattel begrüßen können, um gemeinsam mit diesen die Freiheit im Galopp zu erleben. Leider trat 2017 bei 15 importierten Polopferden eine ansteckende Blutarmut auf, die unter das Seuchenrecht fällt. Die Veterinärämter handelten umsichtig und so wurde die Seuche bis auf einen weiteren Fall im März 2018 ausgemerzt. Vielen Dank dafür!
Nun verfügt das Land Niedersachen über eine Behörde mit dem schmeichelhaften Namen LAVES. Was nichts anderes bedeutet als Niedersächsisches Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit. Honi soit qui mal y pense!

Tatsächlich nämlich nahm nun das LAVES diese Erkrankungen zum Anlass, den Reitvereinen aufzugeben, bei allen Veranstaltungen umfangreiche Listen der teilnehmenden Pferde mit entsprechenden Herkunftsnachweisen zu fertigen und innerhalb von 3 Tagen den Behörden vorzulegen, damit diese die Listen in ihren Kellern verstauen. Jeder, der einmal an einer Jagd teilgenommen hat, ist fasziniert von der Unkompliziertheit der Veranstaltung und von der Einfachheit des Reglements, das dem Umstand geschuldet ist, alle Formalien so kurz wie möglich abzuhandeln. Wir wollen doch gemeinsam reiten und keinerlei Leistungsprüfung abhalten.

In Deutschland gibt es 1,3 Mio Pferde. Wegen 15 erkrankten Polopferden soll nun der Ablauf jeder Pferde-Veranstaltung massiv behindert und verzögert werden? Wir meinen nun reicht es. Deshalb stellen wir diese Veranstaltung unter das Motto:

"Reiten gegen den Formalismus"

und wehren uns gegen völlig unnötige Drangsalierungen durch Behördenwillkür! Letztlich ist allen klar, dass es der LAVES nur um lückenlose Bewegungsprofile aller Pferdetransporte geht. Selbstverständlich werden wir die Veranstaltung entsprechend als Demonstration anmelden! Wir bitten deshalb um besonders engagierte Teilnahme, um endlich Flagge zu zeigen, ehe auch der letzte Vorsitzende eines Vereins sein Amt hinschmeißt.

Herzliche Einladung zur Eröffnungsjagd der Niedersachsenmeute

Isernhagen Ursulum!

Bereits seit etlichen Jahren haben wir die große Freude und Ehre, zur Eröffnungsjagd der Niedersachsenmeute nach Isernhagen einladen zu dürfen.

Die Jagdgäste treffen sich traditionell am Voltmershof. Also genau dort, wo vor 151 Jahren die Schleppjagd ihren Anfang nahm, als die Reiter beschlossen, aus sportlichen Gründen einer künstlichen Schleppe zu folgen. Nur so konnte im dicht besiedelten Norddeutschland mit seinen weiten Äckern die Landschaft optimal ausgenutzt werden und gab die Gelegenheit durch das zielgerichtete Anreiten von Sprüngen die sportliche Jagd zu entwickeln, um die uns in anderen Ländern immer mehr Reiter beneiden.

Die Jagd Isernhagen Ursulum findet regelmäßig im Sommer nach der Getreideernte statt. Durch die Großzügigkeit der Landwirte können wir deren abgeernteten Felder bereiten wodurch sich perfekte Bedingungen zum Beobachten der Hunde ergeben.

Fast seit dem Beginn an steht die Jagd unter dem Patronat von Ursel Bülthuis, dem lebenden Isernhägener Original der Jagdreiter, der wir es zu verdanken haben, die Interessen der Bauern, der Reiter und der Zuschauer zu vereinen. Zudem gilt die Jagd als eine der geselligsten Jagden überhaupt. Da der Begriff "rechtsrum" durchaus belastet ist und die Jagdreiter sich immer schon totalitären Systemen widersetzt haben, ehren wir die Jagdherrin mit dem Begriff "Ursulum"!

Jagdlicher Dank

Schon jetzt danken wir Helmut Siebert, der es nicht aufgegeben hat, die Tradition zu beleben sowie allen Grundstücksbesitzern und Jagdpächtern.

Fotohinweis

Bei der Jagd werden digitale Fotos zur von dem Ereignis gefertigt.
Personen, die auf den Fotos nicht erkennbar sein wollen, bitten wir um das Anlegen einer violetten Armbinde. Deren Fotos werden gelöscht oder gepixelt. Ansonsten gilt die Eintragung in das Jagdbuch als ausdrückliche Zustimmung zur Fertigung und Speicherung von Fotos. Diese Erklärung kann selbstverständlich widerrufen werden. Bitte verwenden Sie dann hierzu diese Mailadresse.